Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0103037/dachboxtest.info/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0103037/dachboxtest.info/wp-includes/plugin.php on line 571
Mit wenigen Handgriffen zum zusätzlichen Stauraum - dachboxtest.info

Mit wenigen Handgriffen zum zusätzlichen Stauraum

Dachbox richtig montierenDie Tatsache ist nicht neu: eine Dachbox ist unschlagbar praktisch. Doch wie sieht es mit der Montage aus? Keine Sorge, denn moderne Dachboxen bekannter Marken überzeugen durch eine problemlose Anbringung und eine schnelle Demontage. Als hilfreich erweisen sich verständliche Anleitungen, die zum Lieferumfang dieses Transportsystems gehört. Jedoch gilt auch, frühzeitig die eigenen Ansprüche an Volumen, Komfort und Ausstattungsmerkmale auf den Prüfstand zu stellen. Damit das Fahrverhalten nicht negativ beeinflusst wird, sollten das Maximum der erlaubten Dachlast und die Höchstbeladung einer Dachbox aufeinander abgestimmt sein.

Fahrzeug ist nicht gleich Fahrzeug. Dies trifft auch im Hinblick auf die Befestigungsmöglichkeiten von Dachboxen zu. Am Anfang steht, ein passendes Grundträgersystem zu finden, das als Basis für eine zuverlässige Montage steht. Bekannte Markenhersteller bieten Grundträger an, die sich individuell für unterschiedliche Einsatzbereiche nachrüsten lassen. Für Fahrzeuge ohne Regenrinne und Reling sind Trägermodelle geeignet, die mit Hilfe robuster Klemmen in den Türen verankert oder mit speziellen Füßen befestigt werden. Noch einfach geht die Montage bei Fahrzeugen mit Regenrinne vonstatten. Grundträger werden mit wenigen Handgriffen direkt montiert. Für Fahrzeuge mit Dachreling werden Relingträger erforderlich, die in einfachster Ausführung einfach quer über das Dach angebracht werden.

Wer sich für hochwertig verarbeitete Dachboxen von Thule entscheidet, profitiert nicht nur von einem optimierten Platzangebot, sondern auch von einem Befestigungssystem, das selbst Laien nicht vor unlösbare Probleme stellt. Raumsparwunder wie die Motion XL verfügen über ein Power-Click-Befestigungssystem, das nicht nur vorinstalliert ist, sondern auch mit einem integrierten Drehmomentindikator eine problemlose Einhandmontage ermöglicht. Dieses Patent sorgt für ein Höchstmaß an Sicherheit, denn durch das Festdrehen vier robuster Knöpfe in Boxen-Inneren werden Greifklauen entlang der Streben befestigt. Und soll es noch bequemer gehen, ist Zubehör wie der Thule Boxlift eine komfortable Hilfe. Mit wenigen Handgriffen wird die Dachlast punktgenau auf dem Autodach abgesetzt und auch wieder angehoben. Einfacher kann eine Montage nicht sein. Dieser Lift, der sich optional auch für sperrige Kajaks und Surfbretter eignet, ist mit einem strapazierfähigen Seilzuggestell ausgestattet, der eine praktische Einmann-Bedienung ermöglicht. Gleichzeitig schützen Autobesitzer ihr Fahrzeug vor Beschädigungen des Lacks und profitieren von einer platzsparenden Unterbringung der Dachbox bei Nichtgebrauch.

Mit nicht weniger Komfort überzeugen auch flexibel einsetzbare Ausführungen wie die Thule Ranger. Mit Hilfe von Easy-Snap-Klammern ist dieses Modell für alle handelsüblichen Dachträger geeignet, die mit einem klassischen Vierkantprofil ausgestattet sind. Das Prinzip ist so simpel wie auch schlüssig, denn der um das Trägerrohr verlaufenden U-Bügel wird einfach an speziellen Befestigungspunkten unterhalb der Dachbox eingeführt und fixiert.

Und das Beste: wer auf Reisen von zusätzlichem Stauraum profitieren und flexibel bleiben möchte, wählt einfach diese zusammenrollbare Dachbox aus witterungsresistentem Material. Platzsparender geht es kaum, denn faltbare Dachboxen sind im Nu demontiert und finden in einer praktischen Aufbewahrungstasche Platz. So klein machen sich heute Dachboxen, die mit Bedienkomfort und Funktionalität überzeugen.

Wer sich für eine Dachbox als bequeme Transportmöglichkeit entscheidet, findet im Test Modelle für jeden Anspruch und Geldbeutel. Sicher und schnell lassen sich Modelle bekannter Hersteller anbringen, demontieren und sicher unterbringen. Ein Vergleich lohnt, die passende Dachbox zu finden.