Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0103037/dachboxtest.info/wp-includes/plugin.php on line 571

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0103037/dachboxtest.info/wp-includes/plugin.php on line 571
Fahrradträger für Autodächer im Test 2015

Fahrradträger im Test – Zubehör für das Autodach

Fahrradhalter Autodach

Wer sein Fahrrad liebt, schiebt es nicht, sondern verzichtet auch im Urlaub nicht auf sein sportliches Vergnügen. Rennräder, Mountainbikes und Tourenräder gehören heute bei Wochenend-Trips zum Equipment passionierter Freizeit-Radler, die einen Ausgleich zu unserem bewegungsarmen Alltag suchen. Doch wer besitzt schon ein Fahrzeug mit einem riesigen Stauraumangebot? Pedalritter wissen, dass der Transport von Rädern eine Herausforderung darstellt. Schließlich möchten Pedalritter ihr gutes Stück sicher und ohne Beschädigungen transportieren.

Wertvolle Informationen für Sicherheitsorientierte

Ergebnisse unabhängiger Institutionen helfen, sich im Dschungel von Dachträgern zurecht zu finden. Beachten Sie, dass namhafte Hersteller diese Zusatzhalter für das Autodach, als Heckträger, wie auch für die Anhängerkupplung anbieten. Orientieren Sie sich vor dem Kauf einfach an den Voraussetzungen für einen Zusatzhalter und finden Sie auf der Basis eines Fahrradträger Tests Ihren perfekten Begleiter für Hobby und Reise. Die Träger überzeugen als robuste Vorrichtungen, die Sie am Auto anbringen, um ein Rad oder optional mehrere zu transportieren. Trägermodelle unterschiedlicher Marken passen nahezu auf jedes Fahrzeugdach. Verfügt ein Fahrzeug über eine Anhängerkupplung, sind Kupplungsträger eine robuste Möglichkeit, Räder sicher an den Wunschort zu bringen. Zusatzhalter lassen sich auch an Heckklappen montieren. Informieren Sie sich doch einfach bei einem Fahrradträger Test, welche Variante die geeignete ist, die gleichzeitig Ansprüche an sicheres Fahrverhalten und einen geringen Mehrverbrauch an Kraftstoff erfüllt.

Der Testsieger – Die Thule FreeRide 532 Fahrradhalterung

Fahrradhalterung ThuleDie Thule FreeRide 532 Fahrradhalterung setzt mit ihrer robusten Ausstattung und einem dynamischen Design neue Akzente. Ausgestattet mit einem praktischen Felgenhalter für ein problemloses Aufladen, wird dieses Modell mit seinen gebogenen Armen und der edlen Titanfarbe zum Blickfang. Dieser Dach-Fahrradträger nimmt ein Rad sicher befestigt auf, überzeugt mit einer leichten Handhabung und eignet sich für unterschiedliche Rad- und Rahmengrößen. Schnellspanner und eine einstellbare Reifenbreite sorgen für eine perfekte Arretierung während der Fahrt. Montieren Sie den Zusatzhalter einfach auf dem Trägersystem und ab geht die Fahrt in den Urlaub. Das folgende Video zeigt wie einfach sich die Montage gestaltet.

Die zum Lieferumfang gehörenden T-Nut-Adapter machen Sie flexibel. Da Räder meist stehend auf dem Fahrzeugdach transportiert werden, müssen Sie mit einem erhöhten Luftwiderstand und somit mit einem leicht erhöhten Spritverbrauch rechnen.

Gute Testergebnisse für Thule ProRide 591

Thule ProRideSie möchten gleich zwei Bikes auf Ihrem Fahrzeugdach transportieren? Dann erfahren Sie im Fahrradträger Test Wissenswertes über Thule ProRide 591, einem Dachträger im praktischen Zweier-Set. Passend für alle gängigen Relings, profitieren Sie bei diesem Modell vom Marktführer Thule von Extras wie einer Aluschiene, die das Rad automatisch in der perfekten Position hält und das Umkippen während der Montage verhindert. Passend für unterschiedliche Reifengrößen setzt dieser Zusatzhalter mit einem eleganten Design auch optisch besondere Akzente. Ein robuster Drehknopf sorgt für ein schnelles und einfaches Festziehen. Dieser Träger gehört zu den Pionieren, die sogar den Transport von Rädern bis zu einem Gewicht von 20 kg ermöglicht. Nutzen Sie auch praktische Funktionen. So lassen sich Reifenbreiten flexibel einstellen. Schützen Sie sich unterwegs vor Langfingern mit einem strapazierfähigen Schloss, denn bei dem Dachträger Thule ProRide 591 lassen sich Räder am Träger einfach anschließen.

Zu den Vorzügen dieses Modells gehört laut den Testergebnisse auch, dass es sich am Fahrzeug beidseitig anbringen lässt. Der Träger ist bereits vormontiert, sodass Sie keine Werkzeuge benötigen. Mit Hilfe des Nut-Adapters des Dachträgers wird im Handumdrehen eine sichere Verbindung mit der T-Nut des Lastenträgersystems hergestellt. Verlassen Sie sich auf einen Zusatzhalter der neuen Generation, der bei Thule sogar die Ansprüche an die City-Crash-Norm erfüllt.

Trägeraufsätze – EUFAB Super Bike und Heckträger 

EUFAB DachträgerDachlastträger gehören zu den beliebtesten Varianten, ein Bike sicher zu transportieren. Im Test zeigt sich, dass beispielsweise Heckfahrradträger perfekt zur jeweiligen Heckklappe passen müssen und die Befestigungsfläche vor der Montage gereinigt wird, um Kratzer am Fahrzeuglack zu vermeiden. Während Zusatzhalter für die Dachmontage keinen Einfluss auf die Sicht des Fahrers nehmen, können am Heck befestigte Bikes zu Einschränkungen führen. Werden die hinteren Fahrzeugleuchten von Rädern verdeckt, müssen Sie für eine zusätzliche Beleuchtung am Fahrradträger sorgen. Tests belegen aber auch, dass Modelle für die Heckklappe nicht den Kraftstoffverbrauch erhöhen, wie dies bei klassischen Dachträgern der Fall ist. Das Fahrverhalten wird nicht durch einen Heckfahrradträger beeinflusst. Selbst bei straken Bremsmanövern sorgen Modelle namhafter Hersteller für einen sicheren Halt. Nicht zu unterschätzen ist jedoch das Rangieren, insbesondere dann, wenn Sie mehr als ein Fahrrad an der Heckklappe befestigt haben. Beachten Sie auch, dass laut Testergebnissen nur hochwertige Heckträger einen Zugang zum Kofferraum ermöglichen.

Soll es dann doch der klassische Fahrradträgeraufsatz sein, erfüllt der EUFAB 12014 hohe Ansprüche an eine einfache Montage und robuste Materialeigenschaften. Mit einer maximalen Nutzlast von bis zu 15 kg eignet sich diese Variante für den sicheren Transport eines Rades, dessen Rahmendurchmesser jedoch den Durchmesser von höchstens 80 mm nicht überschreiten sollte. Montiert wird das Rad mit Hilfe einer stabilen Knebelschraube, Radstoppern und Spannbändern. Die Konstruktion des Trägers basiert auf strapazierfähigem Stahl in klassischem Schwarz. Verlassen Sie sich auf TÜV geprüfte Sicherheit.

Testfazit 

Tests verdeutlichen, welche Kriterien vor dem Kauf eines Zusatzhalters beachtet werden müssen. Grundsätzlich kommt es auf Ihre Ansprüche an Transportmöglichkeiten, Extras und die Anzahl der Fahrräder an, wenn Sie lange Zeit Freude daran haben möchten. Modelle bekannter Hersteller erfüllen heute hohe Sicherheitsansprüche, die mit Güte- und Prüfsiegeln belegt werden. Wertige Materialien wie Stahl und Aluminium erweisen sich witterungsresistent und eine klar strukturierte Konzeption bietet sogar eine werkzeuglose Montage. Vergleichen Sie verschiedene Ausführungen und verzichten Sie nicht auf neutrale Testergebnisse.